Bol d’Air Line

Mit dem Auto ist Bol d’Air in La Bresse in Frankreich sehr zu gut erreichen. Außreichend Parkplätze sind auch vorhanden. Man kann sich sein Tagespaket selbst zusammen stellen und wenn man mehrere Attraktionen kombiniert, wird es insgesamt günstiger. Ich wollte allerdings nur die Bol d’Air Line machen. Diese muss man vorab im Internet reservieren und sich eine der vorhandenen Uhrzeiten aussuchen. Dann bekommt man eine Bestätigung, die man einfach vor Ort abgibt. Eine Fahrt kostet 35 Euro.

Bevor die Fahrt starten kann, muss man sich zuerst eine Weste anziehen, die dann später als Sitz fungiert. Daran wird noch die Aufhängung für die Schiene mit Rollen und Haltegriff angebracht, den man beim Start wieder abschnallt und oben an der Schiene befestigt. Zudem gibt es für jeden einen Helm inklusive Haarnetz. Das ganze wiegt gefühlt 10-15kg, die man auf dem Rücken erst einmal quer durch den Wald nach oben zum Start tragen muss. Wanderschuhe sind hier zu empfehlen.

Bevor man am Startpunkt eingehängt wird, wird alles nochmal genau erklärt. Wer kein Französisch versteht, sollte sich bemerkbar machen. Die Fahrt dauert ungefähr 2 Minuten und enthält Spiralen und Drops. In den Kurven schwingt man schon ziemlich nach rechts und links und auch danach noch. Das hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht.

 

Die offizielle Homepage