Hanayashiki

Mitten in Tokio befindet sich der Park Hanayashiki. Es ist der älteste Freizeitpark in Japan. 1853 eröffnete er als Blumenpark. 1949 übernahm Togo den Park und es wurde immer mehr ein Freizeitpark. Nachdem Togo bankrott ging übernahm die Bandai Namco Group den Park. Da der Park inmitten der Stadt liegt sind alle Fahrgeschäfte ziemlich nah beieinander. Es gibt ein Karussell, ein Haunted House und einen Space Shot neben einigen weiteren Attraktionen. Gegen Aufpreis gibt es auch einen Ninja Parkour für Kinder.
Hanayashiki liegt 5 Gehminuten von der Station Asakusa entfernt. Um auf das Gelände zu kommen zahlt man 1000 Yen als Erwachsener (13-64 Jahre). Kinder unter 6 Jahren sind kostenlos. Danach kann man wieder wählen, ob man einen Ridepass möchte oder für jede Attraktion einzeln bezahlen. Ein Ticket kostet 100 Yen und es gibt ein Angebot, dass man 11 Tickets zum Preis von 10 kaufen kann.

 

Roller Coaster 

Die Mindestgröße liegt bei 1,10m und für eine Fahrt benötigt man 6 Tickets. Da dies unser einzigstes Interesse war, haben wir uns 11 Tickets für 1000 Yen und eines für 100 Yen gekauft. Bei einer Fahrt mit dem Roller Coaster fährt man quasi einmal entlang des Parks. Der Streckenverlauf ist nicht speziell. Es geht ein paarmal auf und ab. Hierbei muss man aber bedenken, dass die Bahn 1953 eröffnet hat und somit eine der ältesten Stahlachterbahnen der Welt ist. Wenn man schon mal in Japan ist, sollte man auch mit der ältesten Achterbahn des Landes eine Fahrt gemacht haben.

 

Weitere Attraktionen

 

Die offizielle Homepage