R.I.P. Phantasialand 2006-2016

Mein erster Besuch im Phantasialand war im Jahr 2005. Seitdem hat sich sehr viel verändert, was wohl hauptsächlich der fehlenden Erweiterungsmöglichkeiten geschuldet ist. Mit diesem Bericht möchte ich an die Attraktionen erinnern, die in den letzten 10 Jahren Platz für Neues machen mussten. Er berücksichtigt auch nur das, was ich kenne und nimmt nicht Bezug auf ältere Attraktionen. Ebenso geht es nur um die Fahrgeschäfte und nicht um Shows und Shops.

 

1986-2006 Condor (Huss)

Vier Arme mit je 7 Space Shuttles boten Platz für 56 Personen während einer Fahrt. Rund 30 Meter ging es hierbei in die Höhe. Das Phantasialand warb sogar mit der Aussicht, die man während der Fahrt hatte. Bis in die Kölner Bucht konnte man sehen. 2006 wurde der Condor in den Lunapark Idroscalo verkauft und machte somit Platz für Talocan, der im Jahr darauf eröffnet wurde.

phantasialand19

 

1974-2008 Phantasialand Jet (Schwarzkopf)

Ein Jahr zuvor wurde die Schienenführung extra noch geändert, damit es bei Talocan zu keinen Problemen kommt. In den zwei Jahren bin ich immer wieder gern damit durch den Park gefahren. Die Fahrt begann dort, wo heute Chiapas steht. Sie führte zuerst hinter der Westernstadt entlang, vorbei an River Quest, durch den Zeittunnel, weiter zum Brandenburger Tor Richtung Galaxy und Wuze Town über die Verwaltungsgebäude zum Haupteingang und wieder zurück zum Wintergarten und Talocan mit Blick auf die Wildwasserbahnen in die Station. Eine Runde dauerte ungefähr 10 Minuten. Während der Fahrt erklärten die Maskottchen Ronnie und Rufus, welche Attraktionen es rechts und links zu entdecken gab.

 

 

phantasialand16

Auch der Neptunbrunnen verschwindet aus dem Phantasialand. In Alt Berlin finden generell unzählige Veränderungen statt. Das Brandenburger Tor wird abgerissen, das dahinter liegende Dampfkarussel wird an den Haupteingang verschoben und steht jetzt da, wo einst der Neptunbrunnen war. Gegenüber dem neuen Platz des Dampfkarussels werden zwei neue Attraktionen eröffnet: Bolles Riesenrad, Bolles Flugschule. An der einstigen Stelle des Karussels eröffnet 2011 der Wellenflug. Auch neu in diesem Jahr ist Maus-au-chocolat.

 

1970 – 2009 Gondelbahn 1001 Nacht (Schwarzkopf)

Der Wartebereich der Gondelbahn war in einer Art Höhle. Von da aus fuhr man im Außenteil über den Walzertraum hinweg, bevor es dann durch das Drachenmaul in den Innenteil ging. Dort bekam man verschiedene Szenen zu sehen. Alle hatten einen Bezug zu Geschichten aus 1001 Nacht. Man sah Kamele, Drachen, eine Buddha Statue, Bezüge zu Sindbad und Ali Baba und die 40 Räuber und vieles mehr. Eine Fahrt dauerte etwas mehr als 4 Minuten. Bis zum Dezember war es für mich nichts besonderes, aber dann habe ich während einer Fahrt  meinen damaligen Freund kennen gelernt und so bekam ich eine etwas andere Sicht auf die Gondelbahn. Deshalb war es sehr bedauerlich, dass man sie ohne Vorwarnung einfach abgerissen hat. Verabschiedet hätte ich mich ja schon gern noch. Leider ist das beim Phantasialand meistens so der Fall, es die Attraktionen einfach so gehen.

 

1993-2009 Walzertraum (Mack Rides)

Es gab zwar eine Streckenführung, aber hin und wieder passierte es doch, dass ein Boot von einem anderen überholt wurde. Dies war durch unterschiedliche Beladung und Flussstärken möglich. Es ist sogar möglich während einer Fahrt seine Brille zu verlieren. Bis ich das mit eigenen Augen gesehen hab, hätte ich das nicht geglaubt. Ungefähr 8 Minuten lang fuhr man an verschiedenen Blumenbeeten vorbei. Es gab sogar eine Uhr, die immer die richtige Uhrzeit angezeigt hat.

 

1979-2009 Bienchenflug

Wie man auf dem Bild sehen kann, hat jede zweite Biene einen Hut auf. Immer wieder wurde der Bienchenflug an eine andere Stelle des Parks verschoben, bis er dann 2009 ganz verschwand. Auch die Ballon Fahrt und das Kinder Riesenrad waren zuerst im Kinderland, wo jetzt Wuze Town ist. Als man Wuze Town anfing zu bauen, wurden die 3 Attraktionen in die Nähe des Märchensees verschoben und schließlich nach Alt Berlin.

phantasialand18

 

Mitte 1970er-2010 Bolles Spieleland (Penaten Kinderland, Ronnies Spieleland)

Ein Kinderspielplatz für Kinder bis 12 Jahre. Mit etlichen Möglichkeiten zum Klettern und Rutschen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man da aber auch in älteren Jahren seinen Spaß haben kann, auch wenn es eigentlich nicht erlaubt ist.

 

1974-2011 Stonewash Creek, Wildwash Creek (Mack Rides)

Per Boot konnten immer 5 Personen befördert werden. Zwischen den beiden Bahnen konnten die Besucher frei wählen. Beide Bahnen boten zwei Abfahrten, sie waren jedoch im Verlauf und in der Länge unterschiedlich. Wildwash Creek ist die kürzere der beiden Bahnen (240m) und hier ging es unmittelbar nach dem Lift in einen kleinen Tunnel und die erste Abfahrt hinunter. Danach ging es in die erste Halle von Colorado Adventure, vorbei an den Biber Animatronics hin zur letzten Auf- und Abfahrt, bevor es wieder zurück in die Station ging. Stonewash Creek ist 50m länger und hat auch mit 16m die höhere Abfahrt. Die Fahrt jedoch begann nach dem Lift nicht sofort mit einer Abfahrt. Auch hier konnte man des Öfteren einen Zug von Colorado Adventure vorbei fahren sehen. Im Tunnel kam dann die erste Abfahrt, die zwar kleiner, aber dennoch nässer war als die zweite Abfahrt. Bevor es diese hinunter ging, kam nochmal ein etwas längerer Tunnel. 2014 eröffnete dann an selber Stelle die neue Wasserbahn Chiapas. Eine weitere Veränderung 2011 gab es bei Colorado Adventure. Der Smokey Mountain uwrde entfernt und stattdessen wurden zwei kleine Freifalltürme (Tikal) installiert. Auch Casa Magnetica verschwand in diesem Jahr. Hier wurde man durch verschiede Räume geführt und man konnte unter anderem sehen wie Wasser bergauf floss.

 


1984-2014 Silbermine (Schwarzkopf, Hofmann)

Die Silbermine bzw. der ganze Themenbereich “Silver City” mussten Platz für Klugheim machen. Dieser wurde 2016 eröffnet und bietet seither den Besuchern zwei neue Achterbahnen: Taron und Raik. 2011 wurden schon das Winchester Shooting, das Western Derby und ein Shop abgerissen, da man Platz für Chiapas brauchte. Um zur Silbermine zu gelangen musste man immer erst eine Treppe nach oben gehen, um dann in der Attraktion wieder eine Treppe runter zum Einstiegsbereich zu gehen. Die Silbermine besaß eine sehr gute Kapazität. Durch den Einsatz von 10 Zügen konnten 3700 Personen pro Stunde fahren. In der Theorie zumindest, in der Praxis hab ich die Silbermine nie voll erlebt. Die Fahrzeit betrug ungefähr 10 Minuten und führte vorbei an rund 120 Animatronics. Zudem gab es verschiedene Licht und Soundeffekte während der Fahrt. So fuhr man beispielsweise durch einen Stollen, der immer wieder einbrach, was durch entsprechende Soundeffekte dem Besucher näher gebracht wurde. Tatsächlich fuhr man einfach eine Auffahrt hinauf. Für Kinder und jung gebliebene Erwachsene besonders interessant war jeweils der erste Wagen, also die Lok, da hier eine Glocke war.

phantasialand46

 

2005-2015 Race for Atlantis (Simtec + IMAX)                                       1994-2005 Galaxy

Als letztes verschwand das Race for Atlantis aus dem Phantasialand. Für was es Platz macht ist momentan leider noch nicht bekannt. Wirklich oft bin ich damit allerdings nicht gefahren, weil ich den Simulator einfach nicht so toll fand. Um überhaupt Platz nehmen zu können, musste man zuerst durch ein ampelgesteuertes Drehkreuz und wurde anschließend auf vier Felder verteilt (rot, gelb, grün, blau). Es folgten zwei Pre-Shows, in denen das Thema der Fahrt und die Sicherheitshinweise erklärt wurden. Insgesamt gab es 8 Simulatoren, die je 16 Fahrgäste beherbergen konnten. Der Film dauerte ungefähr 3 1/2 Minuten und hatte ein Wagenrennen zum Thema. Es wurde der nächste Herrscher für Atlantis gesucht und das wird derjenige, der als erster einen strahlenden Ring passiert. Natürlich gewinnen die Besucher am Ende und Neptun bedankt sich höchstpersönlich bei allen.

phantasialand33

 

Zum Schluss möchte ich noch Silverado Up n Down erwähnen. Das hab ich nie gemacht und war für mich auch überhaupt nicht interessant, deswegen gibt es hierzu keine Bilder. Die Anlage bestand aus 4 Trampolinen, die für jeden nutzbar waren, die zwischen 19-99kg wogen. Bei der Eröffnung 2004 hieß die Attraktion noch Wuzi’s Going Up, da sie auch in Wuze Town stand. Ein paar Jahre später kam die Umbenennung zu Wamazonen Flug Center, dann Silverado Jump und schließlich Silverado Up n Down. 2015 verschwanden die Trampoline komplett, zuvor wurden sie im Winter immer aus dem Programm genommen.

 

Wie es im Phantasialand weiter geht ist ungewiss. Die nächsten Attraktionen, die gehen müssen, werden wohl Temple of the Nighthawk und die Hollywood Tour sein. Ersteres würde mir sehr fehlen, da ich bei jedem Besuch damit mindestens 2 Stunden fahre.