Iaapa Expo Europe Barcelona

Nachdem die EAS letztes Jahr leider nicht statt finden konnte, freute ich mich umso mehr auf dieses Jahr. Es ist immer wieder schön mit alten Bekannten zu reden, aber man lernt auch jedes Jahr jemand neues kennen. Dieses Jahr war es auf Grund der Corona Regeln natürlich etwas anders als sonst. Trotzdem gab es einige Sachen zu essen (Popcorn, Crêpes und natürlich Spirello) und Coca Cola war auch wieder da mit ihren Getränkeautomaten. Sie haben ein neues Konzept entwickelt und Becher mit eingebautem RFID Chip. Diese lassen sich individuell programmieren, so dass man zum Beispiel nur 10 Getränke damit holen kann oder aber auch unendlich für die Saison als Jahreskarteninhaber. Auch kann man damit sein Erlebnis personalisieren und seinen Namen eingeben. Das ist mit einer App verknüpft. Wenn man dann den QR Code mit dem Smartphone scannt, kann man sich sein Getränk so zusammen stellen und man muss nicht den Bildschirm benutzen. Gerade in Corona Zeiten ist dies doch eine wunderbare Neuerung. Wenn mehrere Parks die neuen Becher anbieten, lässt sich hier auch eine ganze Menge Müll einsparen, da man die Becher dann überall verwenden könnte und nicht jedes Mal einen neuen kaufen müsste. Besonders für Park-Ketten ist das doch eine sinnvolle Investition für die Umwelt und die Besucher.

 

Nachfolgend einfach ein paar Neuheiten

Pünktlich um 10 Uhr wurde der neue Zug von Gravitykraft für Tonnerre de Zeus enthüllt. Mit diesem kann man nächstes Jahr in Park Asterix seine Runden drehen.

 

 

Das neue Zugdesign von Great Coasters International. Gerade abends und in der Nacht ist das ein echtes Highlight. Da macht die Fahrt sicher doppelt soviel Spaß.  Auf dem anderen Bild sind die neuen Stahlschienen zu sehen. So lassen sich Holzachterbahnen günstiger und schneller in Stand setzen. Nach eigenen Angaben wird das auch sehr gut angenommen. Wenn es sich um einzelne Stützkonstruktionen handelt finde ich das noch in Ordnung, aber wenn es überhand nimmt oder auf diese Weise eine ganze Achterbahn gebaut wird, dann hat das mit Holzachterbahn ja nicht mehr viel zu tun.

 

Coaster Kart von Wiegand

 

Maurer Rides spezialisiert sich jetzt nur noch auf den Spike Coaster. Klassich, als Katz und Maus Version oder kombinierbar mit einem Indoor Maze. Möglichkeiten gibt es genug.

 

Weitere Impressionen von der EAS

 

Opening Reception Tibidabo

Wir sind mit dem Bus von der Expo zur Funicularstation gefahren worden. Dann sind wir damit hoch gefahren. Es gab reichlich Essen und Trinken an einzelnen Ständen und die Attraktionen waren geöffnet. Es ist immer wieder schön, wenn man einen Park nach Parkschluss für sich alleine hat. In diesem Falle zwar mit vielen anderen, aber die meisten waren nur am Essen und Trinken interessiert. So waren die Wartezeiten relativ kurz und man konnte viel fahren. Auf Grund der Dunkelheit hab ich davon aber weniger Bilder gemacht.