Tokyo Disneyland 2016

Vertraue nie deiner WetterApp. Leichter Regen war angesagt, aber das war mehr als untertrieben. Wie immer stand ich eine Stunde vor Parköffnung schon vorm Eingang. Schließlich mussten noch Tickets gekauft werden. Es regnete und regnete, mit Schirm war das allerdings kein Problem. Wirklich nass wurde man erst, als der Park offen war. Es dauerte keine 5 Minuten und die Schuhe waren komplett soaked. Ich hatte vor Parköffnung noch die leise Hoffnung, dass vielleicht einige auf Grund des Wetters wieder gehen, aber das spielt in Japan keine Rolle.

 

 

Der erste Weg führte zu Winnie Pooh, aber die Attraktion war leider noch geschlossen. Einen Fastpass konnte man sich aber holen. Direkt daneben befindet sich it’s a small world. Hier war es wenigstens trocken und Wartezeit gab es auch nicht wirklich. Nach der Fahrt wurde gerade Winnie Pooh aufgemacht. Glück muss man haben, hier auch nur 5 Minuten Wartezeit. Das änderte sich allerdings schnell. Nach der Fahrt waren es 40 Minuten, bei Space Mountain 90 und Big Thunder Mountain 15 Minuten.

 

It’s a small world

 

Pooh’s Hunny Hunt

 

Zu Halloween verwandelt sich Haunted Mansion im Stil von Disney’s Nightmare before Christmas. Da ging es auch als nächstes hin. Es ist schon beeindruckend wieviel Mühe man sich beim Umbau gegeben hat. Die komplette Fahrt wurde umgestaltet, bei Disney ist es mit “wir legen ein bisschen weißes irgendwas auf den Boden und machen paar Kürbisse dazu” nicht getan. Haunted Mansion gefällt mir allerdings besser. Das kann aber auch daran liegen, dass ich daran eher gewohnt bin. Auf jeden Fall sind beide Versionen sehr schön gemacht.

 

Eine weitere Besonderheit zu Halloween gibt es bei Disney auch noch: In der ersten und letzten Woche der Halloween event period dürfen sich Erwachsene auch verkleiden. Dies wird auch ausgiebig genutzt. Die Bilder aus beiden Parks gibt es hier.

Noch etwas, was man besonders in Japan oft sieht: Merchandise zum Essen:

IMG_4181

 

Astro Blasters

 

Pirates of the Caribbean

 

Wer Lust auf ein bisschen sportliche Betätigung hat, kann mit dem Kanu fahren. Gemeinsam geht es dann bei iiiiiitchiiiiii-niiiiiii  iiiiiitchiiiiii-niiiiiii (eins-zwei-eins-zwei) über den See. Lustig ist es auf alle Fälle.

Um nicht alles doppelt zu haben, hier der Verweis zum Bericht von 2015.  Deswegen hier einfach noch einige gemischte Bilder von Attraktionen und Theming. Ich hätte mir gern nochmal die Show “One man’s dream II” angesehen, aber hatte leider kein Glück. Wenn zuviele Besucher im Park sind, werden die Plätze der Show ausgelost. Hierzu geht man mit seinem Ticket an den Automaten und wählt eine Uhrzeit. Direkt danach erfährt man dann, ob man einen Platz bekommt oder nicht. Leider hat man auch nur einen Versuch. Die erste Show des Tages ist mit freier Platzwahl. Das wusste ich leider erst als diese schon vorbei war.

 

Zum Schluss noch ein paar Bilder bei immer mehr Dunkelheit

 

Die offizielle Webseite