Tokyo DisneySea

Damit man überhaupt nach DisneySea kommt muss man erstmal Monorail fahren. Das geht natürlich nur in schön thematisierten Disney Zügen. Alles andere wäre ja eine Schande für den wohl schönsten Park der Welt.

 

Ein paar andere hatten auch noch die Idee nach DisneySea zu gehen….ging aber von den Wartezeiten her noch. April ist ganz angenehm, vor allem bei schlechtem Wetter.

tokyodisneysea035

 

Flounder’s Flying Fish Coaster

Bei 5 Minuten Wartezeit immer eine Fahrt Wert im vorbei gehen.

 

Raging Spirits

Ähnlich wie Indiana Jones in Paris, aber von der Fahrt her um Längen besser. Die Thematisierung geht hier bis ins allerletzte Detail. Mit der Bahn hat man sich richtig Mühe gegeben und das merkt man auch.

 

Sindbad’s Storybook Voyage

Die beste Bootsfahrt der Welt und sicherlich bei den Top 5 der besten Darkrides. Ein schönes Lied (compass of your heart), das einen die ganze Fahrt begleitet. Als Nicht-Japaner bekommt man eine Karte auf Englisch beim Einsteigen in die Hand gedrückt. Darauf wird die Story erklärt. Sehr nett.

 

Hotel Hightower

Ich persönlich finde alle Tower of Terror viel besser. Allein schon die Story gefällt mir besser. „Düdüdüdü düdüdüdü…“ Von der Fahrt her ist es fast identisch zu Kalifornien. Es geht zuerst zweimal nach oben, erst nach der 2. Szene fällt man, aber die Szenen sind umgekehrt. Die zwei ersten Drops fehlen und der finale Drop ist nicht von ganz oben. Für das Verständnis der Story wäre hier eine Karte wie in Sindbad ganz nützlich gewesen, aber es gab keine. Die Preshow ist leider nur auf Japanisch.

 

Journey to the center of earth

Das Fahrsystem ist so wie bei Test Track. Die Fahrt ist wild, mit vielen Effekten, auch wird es heiß…

 

Toy Story Mania

Was hier zu tun ist, ist glaub ich jedem klar

 

20000 leagues under the sea

Ein weiterer Darkride, bei dem man in U-Booten fährt und nach Atlantis reist.

 

Aquatopia

Fand ich jetzt nicht so spannend, da man einfach nur auf dem Wasser hin und her fährt. Immerhin schienenlos und an manchen Stellen dreht man sich, bevor es weiter geht.

 

Der Indoorbereich der Mermaid Lagoon

Die Fahrgeschäfte sind eher nur für Kinder ausgelegt und hier befindet sich auch das Mermaid Lagoon Theater. Die Show war aber noch nicht verfügbar.

 

Shows

Die Wasserparade wurde mehr so im vorbei gehen angeguckt, erschien mir jetzt auch nicht so spannend. Nach dem Essen war es Zeit für einen Besuch im Orchester. Die Big Band Beat Show ist gut, wenn auch ich aufgrund der Wetterlage und Müdigkeit dabei eingeschlafen bin. Die Sitze sind aber auch echt bequem. Das Magic Lamp Theater empfehle ich ohne Kenntnisse der japanischen Sprache nicht unbedingt weiter. Bei der Preshow versteht man schon rein gar nix und danach folgt eine Mischung aus 3D Film und Live Action auf Japanisch.

 

Ich trau mich fast gar nicht den Punkt hier Theming zu nennen, weil es nur ein Bruchteil dessen ist, was in DisneySea thematisiert ist. Aber alles würde den Rahmen hier sprengen. Also ein paar viele, wenn auch sehr wenige Bilder…

 

Die offizielle Webseite des Parks.