Chongqing Amusement Park

Der einzige Grund oder vielmehr die einzigen zwei Gründe für einen Besuch, waren natürlich die zwei Achterbahnen. Von der Bushaltestelle bei Foreigner Street dauerte es eine Stunde bis zum Chongqing Amusement Park. Um in den Park zu kommen musste man allerdings von der Bushaltestelle aus noch einige Treppen nach oben laufen. Der Ticketkauf gestaltete sich wieder etwas schwierig. Wenn man nur ein Ticket kaufen will, ist das kein Problem. Man zeigt auf die Achterbahn, gibt das Geld hin und fertig. Wir wollten allerdings je 2 Tickets für beide Achterbahnen auf einmal kaufen. Das war dann schon wieder zu kompliziert. Ich zeigte auf den Looping Coaster und ein Bild des Spinning Coaster und legte 100 Yuan hin. 30 für ersteren und 20 für zweiteren. Sie ging aber davon aus, dass ich nur eine Achterbahn zahlen will. Nachdem dann von jeder Achterbahn zwei Tickets da lagen, hab ich ihr einfach wieder 40 Yuan hingelegt und die anderen zwei Tickets genommen und wir konnten endlich fahren.

 

Roller Coaster

Fangen wir doch mal mit dem schlimmsten an. Wie schlimm die Fahrt war, wurde uns allerdings erst bewusst, als es schon zu spät war.  Wir hatten noch die Erfahrungen vom letzten „Roller Coaster made in China“ vom Floraland Continent Park in Erinnerung und diese waren ja auch nicht sonderlich gut. Immerhin war bei diesem hier die Liftabfahrt nicht höher als der 1. Looping. Und eigentlich war ich immer noch guter Dinge, da ich immer noch der Ansicht war, dass diese Art von Achterbahn auf der China Tour 2013 ja gar nicht so schlimm war. Das mag wohl auch stimmen, allerdings trifft es auch für diesen 4 Ring Coaster nicht zu. Die Kopfschmerzen begannen ab der Einfahrt in den ersten Looping und hielten sich bis nach dem 2. Korkenzieher. Mit Spaß hatte das nun wirklich nichts zu tun.

 

Der Spinning Coaster war wieder ein Standard Modell von Golden Horse. Fuhr sich nicht besser oder schlechter als alle anderen auch.

 

Insgesamt wirkt der Park nicht sonderlich gepflegt und wegen den zwei Achterbahnen muss man auch nicht zwingend hierher fahren. Außer natürlich zum Counten.